StudiVZ führt Edelprofile ein

Vor 4 Tagen haben wir erstmals über die neuen Edelprofile im SchülerVZ berichtet. Jetzt wurde das erste erste Edelprofil als Betatest veröffentlicht und alles ist im Prinzip so wie wir es schon vor einem Jahr ausgesponnen haben: Es gibt eine Profilseite, die fast aussieht wie bei einem normalen Profil, die unterschiede liegen eher in den Details:

edelprofil

Der Erste Unterschied ist, dass der Inhalt des Profils wie bei Edelgruppen flexibel gestaltet werden kann ohne an die vorgaben der Software gebunden zu sein. Unter dem Profil finden sich ganz normal die Gruppen und die Pinnwand. In der Schmalen spalte finden sich dann schon größere Unterschiede: Edelprofile haben keine Option sie als Freund hinzuzufügen, stattdessen heißt es “Finde ich gut”. Der Unterschied zwischen “gut finden” und “als Freund hinzufügen” liegt darin, dass der Inhaber der Edelprofils bei “finde ich gut” nicht Zustimmen muss.

Zusätzlich gibt es noch eine Besonderheit: Die Hauptbühne in der Mitte ist auch für nicht angemeldete Benutzer sichtbar. Außerdem kann auch ohne Login gegruschelt werden (auch wenn ich nicht weiß, wozu das gut sein soll).

Das Test Edelprofil von studiVZ Ltd. findet ihr hier in StudiVZ und MeinVZ.

0 thoughts on “StudiVZ führt Edelprofile ein

  1. Bedank dich doch mal bei deinen fleißigen Kommentatoren für den Hinweis ;-p Wie sagt doch immer mein Geschichtslehrer: “Nicht geistiges Eigentum muss als solches gekennzeichnet sein”. Ansonsten gut wiedergegeben!

  2. Pingback: Frisch kopiert: studiVZ startet öffentliche Profile à la Facebook » netzwertig.com

  3. Pingback: wemaflo.net » Edelprofile im StudiVZ

  4. Pingback: zweipunktnull » Blog Archive » studiVZ: Das Gegenteil von “gut” ist “gut gemeint”

  5. Pingback: Neu kopiertes StudiVZ Edelprofil soll 3.000 Euro pro Monat kosten | BlogWave.de

  6. Pingback: Lesenswert: Clickandbuy, Hulu, Google, YouTube, bol.com, studiVZ :: deutsche-startups.de

  7. also bei meinVZ komme ich aber zu “diese seite gibt es nicht” !? verspäteter april-scherz?

  8. Pingback: StudiVZ und MeinVZ führen Edelprofile ein

  9. Pingback: Pixelfolk

  10. Pingback: Neuer Personalausweis auf StudiVZ: Hallo, ich bin die Erika! | avatter